Montag, 16. September 2013

Ein Hütlein klein

Es ist erstaunlich, was man mit einer Stickmaschine (ohne "r") und ein wenig Garn zaubern kann:


Die "freestanding lace" - Stickdatei, auf der das Hütchen basiert, ist bei Urban Threads zu erhalten. Das ganze wird auf Ultra-Solvy oder einen anderen geeigneten wasserlöslichen Stickuntergrund gestickt, den man anschließend einfach auswaschen kann und die einzelnen Teile werden dann ebenso einfach von Hand zusammengenäht. Dann braucht man nur noch ein Hutband (in diesem Fall ein einfaches Köperband, weil es gerade zur Hand war), ein paar Federn aus dem Bastelbedarf und vielleicht noch ein paar Zahnräder als Dekor (in diesem Fall eine Brosche aus dem Karnevalsladen "Pierros" in Frechen). Um den Hut auch auf dem Kopf befestigen zu können näht man einfach von unten zwei kleine Haarspangen fest. Wenn gewünscht, kann man auch noch ein wenig Schleiertüll am Hut befestigen, da ich aber keinen geeigneten in Braun gefunden habe, habe ich mir das gespart.  

1 Kommentar:

  1. Zauberhaft!
    ichrgendwie hab ich dein post verpasst:-(
    ich gewinne immer mehr vorliebe für hüte.deine garnitur aus zahnräder finde ich unglaublich! wahnsinnig toll!

    AntwortenLöschen