Mittwoch, 16. Februar 2011

Blue Jeans Babe

Ich bin ja schon ein ganzes Weilchen um das Modell "Blu" aus der Knitty rumgeschlichen. Und mal wieder hat der Zufall mir das passende Garn vor die Füße geworfen, diesmal war es Baumwolle von Aldi in blau. Beim Marktkauf kam dann noch mal ein etwas helleres Blau dazu und ein Gelb für die Pseudo-Steppungen. Da ich das Stück auf der Strickmaschine machen wollte, habe ich die Anleitung nur als Anregung genommen. Den Schnitt habe ich mir in zwei Partien etwas umständlich zusammengebastelt.

Als erstes habe ich den Garment Designer genommen und einen Hosenschnitt für Babys von ca. 6 Monaten erstellt.

 Mit diesen Maßen habe ich dann, weil ich das interaktive Stricken so mag, den eigentlichen Schnitt im DK7 zusammengepuzzelt. 


Ein Schnittteil entspricht einem ganzen Bein, ich habe Vorder- und Hinterhose an der Seitennaht vereint. 
Gestrickt war das ganze dann in ca. 1 Stunde (ich habe nicht auf die Uhr gesehen, aber das ging flott nebenbei). Und in weiterer mühevoller Kleinarbeit habe ich dann die Hosenbeine zusammengesetzt (das ging ja noch) und dann mit den Pseudo-Steppungen verziert. Was dann nicht mehr schnell ging, dazu habe ich wesentlich länger als für das Stricken gebraucht. 

Ich finde, das Ergebnis ist ganz nett geworden:



Mal sehen, was die Mutter des Zielobjekts am Wochenende dazu zu sagen hat.  


Freitag, 11. Februar 2011

Schnittmuster

Zur Verdeutlichung habe ich hier noch mal das Schnittmuster von dem Picard-Pulli im DK7 Professional:


Anklicken vergrößert das  Bild

Man kann deutlich erkennen, wie das Rückenteil um die Seitenteile des vorderen Ausschnitts verlängert wurde.

Montag, 7. Februar 2011

Schon lustig, wo man manchmal seine Ideen herbekommt ...

Ich hatte immer noch einen größeren Rest von dem pinkfarbenen Seiden/Kaschmirgarn und habe schon eine ganze Weile überlegt, was ich wohl damit machen könnte.
Ewig keine Idee ...
Bis ich dann letzte Woche meine Videokassetten auf DVD überspielt habe, weil der Videorecorder endlich mal rausfliegen sollte.

Da war er dann und mit ihm die zündende Idee:


Und so ist der Rest jetzt am Sonntag hierzu geworden:

Allerdings habe ich die Ärmel nicht als Raglanärmel gearbeitet, die sitzen bei mir meist nämlich nicht so gut. Und ein wenig anders ist der Ausschnitt schon. Aber ich bin sehr zufrieden damit. Und ich möchte mir Captain Picard trotzdem nicht in Pink vorstellen.