Sonntag, 17. Oktober 2010

Endlich - Haruni

Das Haruni-Tuch ist endlich fertig geworden. Wurde aber auch Zeit. Ich habe nur ein geschlagenes Vierteljahr dafür gebraucht. Das lag aber hauptsächlich daran, daß es mein Mitnahme-Projekt war, also nur beim Spinntreff und im Urlaub daran gearbeitet wurde.


Und außerdem habe ich an diesem Tuch so viel geribbelt wie eigentlich noch nie zuvor. Was aber nicht daran lag, daß ich mit der Anleitung nicht klargekommen bin. Nein, als ich das erste Mal bis zur vorletzten Reihe gekommen war, hatte ich noch satte 40 g Garn übrig. Das wäre ja eine schreckliche Verschwendung gewesen, das ist handgefärbtes und handgesponnenes Bluefaced-Leicester-Garn, davon gibt es nichts mehr nach, und 40 g wäre zuwenig für irgendwas und hätte nur in die Tonne gekonnt. In weiser Voraussicht hatte ich glücklicherweise nach der letzten Reihe des Basismusters eine Rettungsleine eingezogen.  Dahin ging es dann zurück und ich habe noch eine weitere Wiederholung von Chart A eingefügt. Dann noch mal den Rand ... Und am Schluß waren jetzt noch ganze 2 Gramm übrig. Ich weiß nicht, was ich getan hätte, wenn jetzt zuwenig Garn dagewesen wäre. 


 Merke:  540 m Garn reichen bei Nadelstärke 4 aus, um das Tuch zu stricken und sogar noch eine Wiederholung mehr vom Basismuster einzufügen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen