Freitag, 28. Juni 2013

Streifenbluse

Durch die Ausmistaktion der lieben Strick-und Nähfreundin, die ich letztens schon erwähnt hatte, fand auch ein schöner gestreifter Blusenstoff, der farblich wie für mich gemacht war, den Weg zu mir. Und da ich ja noch den Blusenschnitt Burda Modell 7136-V hier liegen habe, hab ich den auch gleich verwurstet:


Was ich nicht bedacht habe ist, dass unsymmetrische Streifen ein Quell wahrer Freude sind, wenn man sie auf einer Bluse unterbringen möchte. Aber ich glaube, wenn die vordere Mitte halbwegs gleichmäßig aussieht, ist man zum größten Teil aus dem Schneider, auf den Rest achtet dann keiner mehr.

Kommentare:

  1. Boah - sieht die professionell aus !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übung macht den Meister. Wenn man erst mal einen angepassten Schnitt hat, dann ist so eine Hemdbluse gar nicht so schrecklich schwer zu nähen.

      Löschen