Donnerstag, 15. Mai 2014

"Meine Nähmode" 03/2014, Modell 54

Der erika-farbige Stoff aus der Sammelbestellung von Trigema war einfach zu schön, um ihn nach dem Vorwaschen erst im Schrank verschwinden zu lassen. Da traf es sich gut, dass die neue "Meine Nähmode" ein interessantes Shirt beinhaltete, für das der Stoff gerade reichen würde, das Modell 55, das bei Simplicity im Schnitt Nr. 1613 als Ansicht A enthalten ist.

Hier nun meine Version davon:


Ich habe den Schnitt in Gr. 44/46 genommen, nur in der Taille habe ich eine Größe kleiner gewählt. Außerdem habe ich über und unter der Taillenlinie 2 cm eingefügt, außerdem noch die Ärmel 3 cm verlängert. Den Rest habe ich gelassen wie er kam. Ich habe allerdings nicht das komplette Leib-Oberteil gedoppelt sondern einen 6 cm breiten Besatz am Ausschnitt
gearbeitet.
Mein Fazit zu dem Schnitt: Der ist ja mal so richtig toll! Die Ausschnittlösung finde ich super. Und es ist auch alles sehr sauber konstruiert. Entgegen meiner und auch der anderer Hobbyschneiderinnen Befürchtung ziehen die "Querstreben" überhaupt nicht an dem halbrunden Teil oben am Ausschnitt. Das liegt alles ganz glatt und zugfrei.
Man muss allerdings beim Lesen der Anleitung Sorgfalt walten lassen. Bei den Simplicity-Schnitten sind ja standardmäßig 1,5cm Nahtzugabe enthalten, in diesem Fall ist allerdings im Ausschnittbereich nur 1cm dran, darauf muß man beim Nähen natürlich achten, sonst geht das in die Hose.
Ich würde sagen, dass es das schönste "Knotenshirt" ist, das ich bisher gemacht habe und kann den Schnitt wirklich empfehlen.
Vielleicht mache ich das noch in kurzärmelig oder ganz ohne Ärmel, für beides ist in dem Heft die Schnittoption auch enthalten. Und es lässt sich auch ganz flott nähen, und Jersey ist hier ja jetzt genügend auf Halde.

Kommentare:

  1. Interssant! Gerade gestern habe ich mir die Zeitschrift gekauft, natürlich auch wegen diesem Knotenshirt auf dem Titelblatt. Was ich allerdings schade finde ist, dass die Version in brombeer, ohne Arm in der Form wie vorgestellt gar nicht als Schnitt vorhanden ist. Oder kann ich nicht gucken. Mir gefällt für mich dieser V-Ausschnitt nicht - vielleicht könnte man den aber auch einfach höher zeichnen.

    Jedenfalls super dein Shirt und Danke fürs Zeigen!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass dieser eine Schnitt vom Titelblatt nicht enthalten ist, wurde schon bei hobbyschneiderin24 diskutiert, eine Benutzerin hatte sogar schon den Verlag angeschrieben. Den Schnitt scheint es so leider gar nicht zu geben, war die Auskunft.
      Den Ausschnitt höher zeichnen sollte bestimmt gehen, allerdings den so umzuarbeiten wie auf dem Titelmodell dürfte weniger trivial sein. Das geht bloß mit einer Mittelnaht im Vorderteil. Wahrscheinlich einfach die Mittellinie gerade hochführen und mit den "Querstreben" zusammenführen. Ich verrenke mir aber gerade ein wenig das Hirn, wie man da die Innenverarbeitung anständig machen kann. Wahrscheinlich müsste ich da mal ein Probeteil machen, um das vernünftig vor Augen zu haben, so ganz im Kopf kriege ich das gerade nicht hin.

      Löschen
    2. Sollte mal öfters bei den Hobbyschneiderinnen lesen! ;)
      Habe dort sogar kürzlich erstmals gepostet... nicht zuletzt weil es ein geschützterer Raum ist als mein Blog dessen Adresse in meinem Dorf usw. mittlerweile bekannt ist.
      Aber zurück zum Thema: Ja, ich denke auch der Schnitt vom Titelblatt ist signifikant anders. Mir ist auch gleich die Mittelnaht aufgefallen und überhaupt, dass es ganz anders konstruiert ist. Viel zu kompliziert für mein Spatzenhirn. :) Aber wenn du ein Probeteil machst fände ich das spannend.

      Liebe Grüße
      Immi

      Löschen