Freitag, 24. Mai 2013

Der geschenkte Gaul - aka Zugluftdeflektor

Dank einer überaus grozügigen Garntransfusion von Frau Z. aus B. bin ich in den Besitz dieses Sommergarns aus Viskose und Leinen mit einem kleinen Schuß Poly für die Stabilität gelangt. Es handelt sich dabei um das Garn "Damask" von Rowan in der Farbe Lava (das sieht mir aber eher nach pinkfarbener Prinzessin-Lilifee-Lava aus), das in der Zwischenzeit allerdings nicht mehr hergestellt wird.

Wie das so ist ... man sieht es, mag es, nimmt es mit, es ist die falsche Jahreszeit, man packt es weg und vergisst es dann erst mal. Beim Frühjahrsputz habe ich dann mal in den ominösen Karton im Regal geschaut. Und war sehr freudig überrascht über den Schatz, der da auftauchte. Die Jahreszeit ist, zumindest kalendarisch, jetzt auch die richtige, und eine Verarbeitungs-Idee sprang mich dann glücklicherweise ebenfalls ziemlich umgehend an.

Auf der Arbeit sitze ich ein wenig ungünstig, so dass ständig Zugluft bei mir vorbeipfeift, wenn nebenan ein Fenster geöffnet ist. Und das ist es im Sommer fast immer. Ich friere dann immer so an den Oberarmen, selbst wenn draußen locker mehr als 20°C sind. Also habe ich gedacht, ich mache mir für den Fall einfach mal eine sommerliche Jacke, die meine armen Arme ein wenig vor der bösen Zugluft schützt.

Tadaaaa:

Und weil ich schon gerade am spendenverwerten war, habe ich auch gleich noch die  Schließe genommen, die ich letztes Jahr in meinem Ravelry-Kursleiter-Dankeschön-Knopfpaket hatte.

Damit nicht jemand auf die Idee kommt, die Schließe würde ohne weitere Anstrengungen solch ein Strickstück tatsächlich so verschlossen halten: Da ist noch ein klitzekleiner Knopf an der Blende, der nach innen geknöpft wird. Sonst würde die vordere Kante ständig klaffen.

Gestrickt habe ich übrigens mit MW 3.0 auf dem Mittelstricker, den ich lustigerweise auch Frau Z. zu verdanken habe. Damit ließ sich so ziemlich genau die angegebene Maschenprobe von 22 M auf 10cm erreichen. Nur die Bündchen sind kraus rechts von Hand gestrickt (NS 3.5). Den Schnitt habe ich schnell mit Designaknit zusammengeklöppelt, da ist weiter nichts an Designdetails dran, außer vielleicht den nach hinten abfallenden unteren Vorderkanten.

Und jetzt warte ich auf den Zug!

1 Kommentar:

  1. Schöne Jacke, ach wenn ich doch nur im Geringsten so gut mit meinen Strimas "vertraut" wäre wie du, dann........

    Ich wünsche dir warme Arme in einem trotzdem hoffentlich reichlich warmen Sommer :-)
    LG Ute

    AntwortenLöschen