Freitag, 28. Februar 2014

Knotenshirt Burda NR. 130C-022014-DL

Die Trigema-Putzlappen aus der Sammelbestellung neulich waren noch für ein anderes Shirt gut. Diesmal war es das Knotenshirt Burda NR. 130C-022014-DL, in einem fröhlichen Turnhemd-blau.

Der Schnitt ist ziemlich einfach, die Verschlingung wird durch ein extra-Band erreicht, das einfach hinten am Halsausschnitt befestigt wird.

 Das ganze ist mit ein wenig Gezuppel verbunden, wenn man es trägt, damit die Verschlingung richtig sitzt. Geht aber, man muss nicht ständig dran zuppeln, das bleibt dann schon so, wie man es hin gezuppelt hat.

Das Shirt selber und die Ärmel sind überlang, das sollte man vorher ausmessen und gegebenenfalls kürzen, wenn man das nicht möchte. Ich mag das Überlange ja ganz gerne, das liegt wohl daran, dass ich lange Jahre meines Lebens unter zu kurzer Bekleidung zu leiden hatte.

Kommentare:

  1. wow! das haut mich direkt um! wie effektvoll ist das in diesem superschönem dunkelblau!!! wahnsinn! das modell mag ich auch so,aber SO hat es bis jetzt auf mich nciht gewirkt.
    ich hoffe die farbe ist auch echt auf meinem monitor...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist tatsächlich ein total schönes dunkelblau. Und dankeschön für Deine Begeisterung für mein Machwerk.

      Löschen
  2. Moin Frieda, Du weißt das wir hier vor Ort einen Trigema Laden haben ? Da kann man die Coupons auch einzeln bekommen, oder die bestellten Sachen portofrei bekommen. Vor allem kann man aussuchen.
    Ich mag überlange Oberteile auch, obwohl ich eher unter überlang zu leiden habe.
    Das sieht schön raffiniert aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher kenne ich den Trigema Laden ... die "Putzlappen" die da liegen kenne ich aber auch. Seit Jahren die gleichen, die nicht weggehen, was kein Wunder ist, weil die ziemlich scheußlich sind.
      Die Coupons sind übrigens ein bisschen teurer als die Putzlappen, daher lohnt sich die Sammelbestellung allemal - ich habe pro Meter Stoff jetzt ganze 2,50 EUR bezahlt, das ist ein toller Preis, finde ich, auch wenn man sich überraschen lassen muß, was man kriegt.

      Löschen
    2. Danke Dir.
      Ist das was man bestellt also schöner, als das aus dem Laden ?
      Dann würde ich mich auch mal trauen. Denn so überzeugent ichd as Konzept von Trigema finde, und so gern ich da kaufen möchte,so langweilig finde ich die Produkte.

      Löschen
    3. Die Stoffe sind halt Reststücke aus der Produktion, der Stoff ist toll, aber man weiß eben nicht, was man kriegt. Deshalb nehme ich lieber an einer Sammelbestellung teil, da kann man dann eher seine Wünsche anbringen.

      Löschen
  3. Beide Shirst (auch das Tüdel-Büddel vom Post zuvor) gefielen mir schon in der Burda und deine hier gezeigten Versionen finde ich perfekt realisiert!

    Liebe Grüße
    Immi

    Ps: Du trägst dieses hier zum Leder Rock - der ist aber nicht von dir genäht? Glaube diese schwarzen Lederröcke sind gerade sehr angesagt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine lobenden Worte.

      Das ist übrigens kein Rock, den ich dazu trage, sondern die Hose von neulich, aus der Januar-Burda, die hatte ich hier am 6. Februar vorgestellt.
      Obwohl ich mir tatsächlich schon überlegt habe, ob ich nicht auch noch einen Rock aus dem Lederimitat mache.

      Löschen
  4. Hallo, ich bewundere gerade deine Werke!
    Ich wollte das Shirt auch nähen, stehe aber ein wenig auf dem Schlauch.
    In der Anleitung heißt es gleich am Anfang: am vorderen Schlitz die Zugabe nach innen legen und feststeppen.
    Aber auf den Bildern sieht man nie irgendwelche Nähte. Meine Frage ist jetzt, dreht sich die Schlitzkante beim Tragen noch nach innen, sodass man die nicht sieht oder verstehe ich die Anleitung nicht richtig?
    Wäre toll, wenn du mir weiterhelfen könntest! :)
    Viele Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schlitzkante wird ja ohnehin nach innen eingeschlagen. Ich habe die einfach doppelt eingeschlagen und dann festgesteppt, das ist ganz unauffällig, eine Steppnaht in der richtigen Garnfarbe fällt ja so gut wie nicht auf. .

      Löschen