Dienstag, 6. November 2012

Kleid Burda Nr. 138-112012-DL

Das Perwoll-Modell aus der November-Burda hatte es mir angetan. Und dann gab es das noch als kostenlosen Download. Und dann war auch noch Stoffmarkt. Und was sollte mich da noch aufhalten ...

So ist also diesen Sonntag dieses schöne Kleid entstanden:


(ich habe das Bild noch ein wenig aufgehellt, damit man die Fältelung sehen kann)

Die Ärmel habe ich auf 1/1 Ärmel geändert, 3/4 Ärmel kann ich nicht ausstehen, das sieht immer irgendwie so aus, als wäre ich aus dem Keidungsstück rausgewachsen. Und ich habe den Reißverschluss in die Seitennaht verlegt, seit die Kammerzofe mit dem Gärtner durchgebrannt ist, finde ich Reißverschlüsse in der Rückennaht irgendwie unpraktisch.
Der Schnitt musste natürlich wieder die gängigen Änderungen erfahren, eine FBA, je 2 Zentimeter in der Länge über der Taille, unter der Taille und im Oberschenkelbereich einfügen, damit kriege ich die Burda-Schnitte gut in Form für mich. Auch wenn die FBA und Verlängerung des Oberteils wegen der Fältelung nicht ganz einfach war.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ultrabequem und gleichzeitig ziemlich schick. Ein echtes Wohlfühlmodell.

Und man sieht damit glücklicherweise in Wirklichkeit nicht so schwanger aus wie die Dame auf dem Modellfoto.