Freitag, 23. September 2011

Mantel Burda 118-092010-DL

Hier nun endlich die Bilder vom Mantel. Ich finde den Schnitt ziemlich gut und habe ihn nur wenig geändert. An der vorderen Länge habe zwischen Brust und Taille keilförmig von der gedachten Seitennaht 3 Zentimeter zugegeben, quasi als FBA. Die Saumlänge hat zusätzlich rundum 4 Zentimeter dazu gekriegt. Dafür waren die Ärmel aber sehr lang und sind 2 Zentimeter gekürzt worden. Die Taschenbeutel habe ich auch vergrössert, damit man seine Hände schön darin vergraben kann. Von diesen passformbedingten Änderungen abgesehen, habe ich die Reißverschlüsse an den Taschen weggelassen, eine zusätzliche Innnentasche eingefügt und anstatt des Druckknopfes am Kragen einen schönen Zierknopf und dazugehöriges Knopfloch angebracht.

 








Verwendet habe ich einen Wollflausch von www.stoffkontor.eu, der im Original natürlich nicht so fleckig ist, wie er da oben auf den Bildern unglücklicherweise teils aussieht. Der gelieferte Stoff hatte leider einen großen Webfehler, nämlich ein Loch von fast 5 cm Durchmesser und zusätzlich in dem Bereich ein paar dünnere Stellen, die man bei Betrachtung gegen das Licht sehen konnte. Es wird in dem Laden aber immer derart reichlich abgeschnitten, dass ich das sehr gut ausgleichen konnte. 3 m bestellt, 4,2 m erhalten, nach der gnadenlosen Waschrunde im Wollwaschprogramm (ja, das kann der Stoff problemlos ab) waren es noch 3,9 m. Das reichte dicke. Exakt passenden Futterstoff und Garn habe ich mir auch gleich dort besorgt. Insgesamt also ein Laden, den man eher weiterempfehlen kann. 

Entgegen meinen Befürchtungen bei der ersten Anprobe ist der Mantel glücklicherweise doch kein formloser Sack. Er ist aber natürlich vom Schnitt her eher weit und leger, und die überschnittenen Schultern tragen definitv auch sehr stark dazu bei, dass der Sitz sehr locker ist. Der asymetrische Schnitt verleiht der Angelegenheit aber das gewisse Extra, so dass man den Mantel gut tragen kann, ohne sich trutschig vorzukommen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen