Montag, 11. August 2014

Geburtstagskleid - Burda 7077-V

Nein, nicht mein Geburtstag. Der von meinem Chef. Gestern. Neues Kleid ist gut angekommen und war auch sehr bequem.


Der Stoff, ein einfacher Baumwollpopeline, und die Spitze lagen schon vom Stoffmarkt im Frühjahr hier herum, eigentlich war ein anderes Kleid daraus geplant. Ich bin dann aber doch auf ein einfaches Shiftkleid umgeschwenkt, das geht ja immer und ist eigentlich auch immer kleidsam.

Der Schnitt ist Burda 7077-V, ich habe allerdings die Ärmel von der Jacke einfach ans Kleid montiert. Und ich habe das Kleid gefüttert, weil Popeline sonst gerne mal hochkrabbelt.

Der untere Ärmelabschluss hat mich ein wenig beschäftigt. Die ungesäumte Optik der Ärmel gefiel mir ganz gut, so dass ich sie nicht umnähen wollte, da ich befürchtete, dass das komisch aussehen würde. Ich habe mich dann dazu entschlossen, einen Rollsaum mit der Overlock dranzumachen. Was allerdings eine echte sportliche Herausforderung war, da die Spitze ganz grässlich dehnbar ist und gerne der Naht ausweichen mochte. Meine Lösung bestand darin, dass ich den Füßchendruck um zwei ganze Umdrehungen vermindert habe (Babylock hat leider keine Skala am Regler für den Füßchendruck) und ich das Differential zwei Positionen in Richtung "einhalten" geschoben habe. Das hat mich allerdings so zwei-drei Probenähte gekostet, bevor ich mich an die Ärmel selber getraut habe. Ist aber glücklicherweise gut gegangen.

Insgesamt ist das ein Kleid für alle Gelegenheiten. Durch die Spitze chic genug, um es zu Anlässen zu tragen, durch das Popeline schlicht genug, um es auch Alltags anzuziehen. Ich habe noch ein Paar graue Pumps im Auge, die auch gut dazu passen dürften, dann hole ich mir auch noch einen grauen Gürtel dazu.

Kommentare:

  1. Wirklich sehr schick! Mit so einem Shiftkleid ist man tatsächlich zu fast jeder Gelegenheit richtig angezogen, wenn man - so wie du - die richtige Figur dafür hat.

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur bei deinem Chef, auch bei mir kommt das Kleid gut an! :-) Steht dir ausgezeichnet bei deiner 'bella figura'! Gute Entscheidung der Burda Empfehlung mit der Spitze zu folgen!

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön.
    Eigentlich bin ich über die bereits vorhandene Spitze überhaupt erst auf das Schnittmuster gekommen ...
    Ach ja, eine weitere Änderung zum Schnitt fällt mir gerade ein - ich habe den Reißverschluß an die Seitennaht verlegt. Da liegt er unter der Spitzenpasse. Ich hatte nämlich Angst, dass er sich mit der Spitze verklemmt und ich das ganze Kleid ruiniere.

    AntwortenLöschen